Erfolgreich durchs Leben

Es heißt, dass ein großer Teil aller Unternehmen bereits nach drei Jahren nicht mehr existiert.
Warum ist das so?
Vor kurzem wurde mir in einem Gespräch mit einem Unternehmerkollegen aus einer anderen Branche bewusst, dass ich es geschafft habe die statistisch gesehen schwierigsten Jahre zu überstehen. Bis zu diesem Tag hatte ich mich mit solchen Statistiken nie weiter auseinander gesetzt.
Mein Hauptaugenmerk lag eine ganze Zeit lang darauf, wirtschaftlich zu überleben, der Fokus auf das: „Wie ist es mir auf schnellstem Wege möglich Geld zu generieren.“
Und so etwas läuft natürlich meistens schief, denn egal was du tust, es sollte aus deinem inneren Motor heraus bestehen, und der sollte weit darüber hinausgehen Geld zu verdienen.
Aber was soll man sagen, in dem Moment wo du, wie ein Verdurstender am letzten Strohhalm hängst und nicht weißt, wie du die nächste Miete oder Kosten begleichst, greifst du danach und denkst erstmal nicht nach. Das ging mir auch schon mal so.
Meine persönliche Erfahrung nach nun fast 10 Jahren Selbstständigkeit ist, dass Erfolg immer aus der Notwendigkeit heraus geboren wird und nicht wie es oftmals gern deklariert wird, aus dem Wollen.

Chris Rauch - Designs - Atlantis

"Das Leben bedeuted ständiges Wachstum und Veränderung."

Natürlich ist das Wollen, ein Ziel anzupeilen der Anfang, aber jeder Anfang ohne die entsprechende Handlung ist ja bekanntlich wertlos. Denn wenn etwas nur im Geist besteht, wird es sich nicht a la Positiv-Denken verwirklichen, es ist die Handlung, die zählt.
Notwendigkeit! Warum nun Notwendigkeit. Ich persönlich denke und das erlebe ich immer wieder entweder im Freundes-, Bekanntenkreis oder auch bei meinen Coachings, dass der Mensch prinzipiell faul und träge ist und dass, wenn wir nicht gezwungen sind etwas zu unternehmen, wir die Bequemlichkeit vorziehen.
Ich wollte, ich hätte 2007 schon ein richtiges Ziel vor Augen gehabt, als ich ganz am Anfang stand. Natürlich war mir auch damals schon wichtig einzigartigen Schmuck zu erschaffen und mich in spiritueller Hinsicht zu erweitern, doch es glich eher einem Gefühl wie: “Ich mach dann halt mal“. Deshalb arbeitete ich mich lange Zeit ohne wirkliches Ziel oder Struktur nach vorne. Wobei es sich eher wie eine wellenförmigen Bewegung aus „ups and downs“ anfühlte.


Wie heißt es so schön bei Alice im Wunderland? :„Wenn Du nicht weißt, wohin du möchtest, ist es egal, welche Straße du nimmst!“

Sehr treffend, wie ich finde.


Vor einiger Zeit ist mir eben dieser Spruch wieder in den Sinn gekommen und ich musste schmunzeln. Denn das Erste, dass mir dabei einfiel war, dass rund 80 % unserer Gesellschaft nicht wirklich ein wahres Ziel haben, abgesehen von ein paar gesellschaftlichen Konditionierungen, wie das Berühmte: „Auto, Haus und Kinder bekommen“.
Ziele sind natürlich immer etwas sehr Subjektives, nur oftmals gilt es wirklich herauszufinden, was der Motor dahinter ist, damit wir nicht Gefahr laufen uns ständig mit Dingen zu beschäftigen und damit Zeit zu verschwenden, die wir besser für die der Lösung der Ursache nutzen könnten. Wäre es nicht sinnvoller einem dürstenden Menschen zu zeigen, wie er sich Wasser holen kann, anstatt ihm nur ein Glas für den Moment anzubieten?
Und genau das ist meiner Meinung ein weitverbreitetes Problem in unser Gesellschaft, jeder will, dass irgendjemand anders etwas tut, anstatt die Mühe auf sich zu nehmen, zu wachsen und möglicherweise festzustellen, wo die eigentliche Ursache der jetzigen Situation liegt.

Chris Rauch - Einzelstücke aus den Kollektionen

Nach eigenen persönlichen und wirtschaftlichen Erfahrungen, zwei Jahren Depression kann ich dazu nur sagen, das ist der beste Weg sich ins Abseits bzw. Burn-out zu katapultieren.
Back to the roots. Es ist wichtig sich ein Ziel zu setzen und Voraussetzungen zu schaffen, die uns zwingen erfolgreich zu sein. Die Geschichten von Walt Disney und Sanders(KFC) zeigen uns das ganz deutlich auf. Es waren beide Männer, die sich einem Ziel verschrieben haben und eine Idee verwirklichen wollten. Sie glaubten so stark an Ihren Traum, dass sie sich der Umsetzung um jeden Preis verschrieben haben. Bei mir ist es der tiefe Wunsch ein Unternehmen aufzubauen und zu führen, dass mir ermöglicht, um die ganze Welt zu reisen, Menschen zu begleiten und die schönsten und seltensten Steine dieser Erde unter ethischen Voraussetzungen zu erstehen, um daraus die außergewöhnlichsten und schönsten Schmuckstücke zu erschaffen, die dieser Planet bisher gesehen hat. Das ist mein Traum ich liebe es von ganzem Herzen Schönes zu erschaffen und dadurch Menschen die Möglichkeit zu geben, sich über etwas Herausragendes, ganz Besonderes nur für sich zu erfreuen.
Ich persönlich bin mir sicher, dass uns nichts ohne Grund passiert, Resonanzgesetz etc., und jeder hier seine Bestimmung und seine Potentiale mitgebracht hat. Deshalb mein Tipp:“ Finde heraus was Dich besonders macht, was Dich ausmacht, was Dir Freude bereitet und beginne damit die eigenen Saboteurmechanismen außer Kraft zu setzen, indem du Notwendigkeiten dafür schaffst. Denn dadurch werden wir bewusster im Umgang mit unserer eigenen Realität und lernen uns auf eine ganz neue Weise kennen, die uns letztendlich erfolgreicher, aber auch glücklicher und zufriedener macht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Helmar Hubbes (Mittwoch, 25 Oktober 2017 22:38)

    Interessant, anders. Respect! Viel Erfolg
    Gruss Helmar Hubbes

Kontaktdaten:

 

Chris Design e.K. | An der Winterleite 2 | 90530 Wendelstein

Email: info@gold-schmuck-kaufen.de

Tel. 0174/3754041

HRA 14681 RG-Nürnberg | USt. Id. Nr. 256352592

 

Titelbild: ©Dudarev Mikhail - stock.adobe.com